Förderbereich Sehen

Stützpunkt für Beratung und Unterstützung im Förderschwerpunkt Sehen

In einer visuell ausgerichteten Welt ist Sehen von großer Bedeutung. Sehschädigungen können sich daher auswirken auf

  • die Kommunikation und Interaktion
  • die Orientierung und Bewegung
  • alltagsbezogene Aktivitäten
  • und das länger andauernde Arbeiten an Aufgaben, die Sehen in der Nähe erfordern      (nach L. Hyvärinen)

Der Stützpunkt bietet für sehbehinderte und blinde Schülerinnen und Schüler im Bereich der ADD Trier folgende Beratungs- und Unterstützungsangebote an:

  • Unterstützung von Schülerinnen/Schülern aller Schularten und Schulstufen individuell und nachfrageorientiert
  • Beratung von Lehrerinnen/Lehrern und Eltern bei sehgeschädigtenspezifischen Fragestellungen im Unterricht und Schulalltag

Der Stützpunkt Sehen am Förder- und Beratungszentrum Trier arbeitet in Kooperation mit der Landesblindenschule Neuwied.

Angebote bei Sehbehinderung

Die Beratung und Unterstützung sehbehinderter Schülerinnen/Schüler beinhaltet:

  • die Diagnostik des Sehens unter Alltagsbedingungen
  • die Beratung bezüglich der pädagogischen Konsequenzen der Sehschädigung für den Unterricht und schulischen Alltag
  • die Beratung und Unterstützung bei der Beschaffung und dem Einsatz von Hilfsmitteln
  • die Unterstützung bei der Nutzung vorhandener Wahrnehmungsstrategien
  • die Beratung im Bereich von schulischen und beruflichen Übergängen
  • die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen bei der Entwicklung von Bewältigungsstrategien für den schulischen Alltag
  • die Beratung der Eltern hinsichtlich der schulischen Entwicklung ihres Kindes

Angebote bei Blindheit

Die Beratung und Unterstützung von Schülerinnen/Schülern mit hochgradiger Sehbehinderung und Blindheit beinhaltet:

  • die Beratung und Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen/Lehrern bezüglich der pädagogischen Konsequenzen der Blindheit für den Unterricht und schulischen Alltag
  • die Vermittlung von blindenspezifischen Lerninhalten
  • Unterstützung bei der Übertragung der Arbeitsmittel in Blindenschrift
  • Unterstützung bei der Beschaffung von Schulbüchern und anderen Medien, die für Blinde geeignet sind
  • die Erstellung taktiler Medien
  • die Einarbeitung eines Integrationshelfers/einer Integrationshelferin
  • die Beratung im Bereich von schulischen und beruflichen Übergängen
  • die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen bei der Entwicklung von Bewältigungsstrategien für den schulischen Alltag
  • die Beratung der Eltern hinsichtlich der schulischen Entwicklung ihres Kindes

Vorgehensweise bei einer Beratungsanfrage

Für eine Beratungsanfrage müssen folgende Unterlagen postalisch an das FBZ Trier geschickt werden:

  • Beratungsantrag
  • aktueller augenärztlicher Untersuchungsbericht

Kontakt

FBZ Trier, Förderbereich Sehen
Medardstr. 2
54294 Trier
info-sehen@fbz-trier.de

Formulare für den Förderbereich Sehen

Beratungsantrag: PDF-Datei

Kommentare sind geschlossen.